Animereview – Fire Force

Im Jahr 198 des Sonnenkalenders, stellt Tokyo den Schauplatz seltsamer Ereignisse dar. Spontane, menschliche Selbstentzündung, heißt das Stichwort. [...] Nachdem Shinra Kusakabe seine Familie an die Flammen verlor [...] schwor er sich, den Verantwortlichen zu finden und tritt Einheit 8 der Fire Force bei. Diese Spezialeinheiten der Feuerwehr bekämpfen im wahrsten Sinne des Wortes, Feuer mit Feuer.

Mangareview – Last Game 4

In Band 4 von Last Game erliegen unsere Protagonisten Mikoto und Naoto einer gigantischen Fehleinschätzung. [...] Gut gemeinte Ratschläge von Freunden und Familie werden vollkommen falsch ausgelegt und sorgen dafür, dass sie sich eher voneinander entfernen, anstatt sich anzunähern, oder? Auf jeden Fall wimmelt es dieses Mal, in der männlichen Fraktion, von erröteten Gesichtern [weiterlesen]

Mangareview – Last Game 1

Last Game - Verliebt in meinen Feind. Band 1 kommt mit dem Background der Storyline, einem Bonusmanga und zwei unabhängigen Ministories. Naoto und Mikoto sind was ihren Charakter angeht von Grund auf verschieden. Doch eines scheint immer gleich zu sein, seit Mikoto in Naotos Leben aufgetaucht ist, ist sein heiß geliebter erster Platz, am laufenden Band besetzt.

Anime Preview – Given

Musik | BL | Yaoi | Romance [...] Uenoyama hat eine eigene Band, in der er selbst auch Gitarre spielt. Für die Schule hat er derweil eher weniger Interesse. Was allerdings sein Interesse weckt, ist der wenig ausdrucksstarke Sato, mit seiner gerissenen Gitarrensaite und dem Willen Gitarre spielen zu lernen, obwohl er nicht mal weiß, was für ein Model er hat, geschweige denn wie man die Saiten wechselt. [...]

Anime Review – AnoHana

Eine herzergreifende Geschichte zwischen Freundschaft, verschiedenen, tiefen Gefühlen und der Vernunft, die einen in einem schönen Szenario zum Mitfühlen anregt.  "AnoHana - Die Blume die wir an jenem Tag sahen" ist neben Clannad einer der schönsten und gleichzeitig traurigsten Anime die ich gesehen habe. Lese mehr....

Manga Review – Zur Hölle mit Enra

Komachi wurde nach dem Grundsatz erzogen, dass man den Schwachen helfen und die Bösen bestrafen muss. [...] trotzdem steht eines Tages Enra vor ihr, der Sohn des Höllenfürsten, und reißt sie mit sich in die Tiefe. Er behauptet, seine Schriftrolle zeige alle Menschen, die in Zukunft zu Sündern werden – und Komachis Name steht auch darauf. Aber das ist ein Irrtum [...] oder doch nicht?